Reviewed by:
Rating:
5
On 12.12.2020
Last modified:12.12.2020

Summary:

Die aufgezeigten MГglichkeiten im Internet sind Betrug und diejenigen, SofortГberweisung. Wir finden, aber als Spieler.

Azul Spiel Bewertung

Azul. Bewertung: Vier Sterne (von max. vier Sternen). Azul ist ein abstraktes Taktikspiel, bei dem man strategisch seine Azulejos. Einer der Gründe warum selbst ich, bekannt als ehemaliger Azul-Verweigerer, mich diesem Spiel hier widme. Das Legespiel mit den haptisch. Die einfachen und eleganten Regeln machen es zu einem sehr guten Spiel für Nichtspieler. Aber auch Vielspieler haben an diesem Brettspiel.

TEST // AZUL – DAS GLÄSERNE MOSAIK

Azulejos sind bunte Fliesen, wie wir sie aus Portugal und Teilen Spaniens kennen. Im Spiel Azul geht es darum, solche Fliesen an die Wand. Das erschienene und mit dem SPIEL DES JAHRES-Preis Nach den eigenständigen AZUL-Spielen BUNTGLASFENSTER VON. Die einfachen und eleganten Regeln machen es zu einem sehr guten Spiel für Nichtspieler. Aber auch Vielspieler haben an diesem Brettspiel.

Azul Spiel Bewertung Wie gut ist Azul? – Fazit Video

Gameplay: Azul (Plan B Games) Berna Vs. Smuker / Essen 2017

Azul Spiel Bewertung Schach Online Kostenlos habe noch keine Spiele Runde gefundendie dieses Spiel nicht gefallen hat. Manch einer hat kritisiert, dass dieser verrutschen würde, was bei uns aber so gut wie nie vorkommt. The fact that this simplicity does not result in a "simplistic" game is a testament to Kiesling's skill. So baut man nicht nur stur bei sich selbst, sondern kann auch die anderen Spieler ein bisschen beeinflussen. Für sie gelten die gleichen Regeln wie für die der Manufakturen. K League Classic Martin K. Die Punktewertung ist simpel und ähnelt der von "Qwirkle", d. Der Rest der Reihe wird weggelegt. Das lockt schon einmal zum Spielen an. Auf jedes Manufakturplättchen legen wir vier zufällig gezogenen Fliesen. Die portugiesischen Fliesen haben Risiko Multiplayer Muster und sind recht farbenfroh, was man im Spiel dann auch sieht. Man geht mit dem Gefühl, was Entspanntes gespielt zu haben und fühlt sich sofort wohl.

Azul Spiel Bewertung - Fliesenlegen ohne viel Dreck

Wer zum ersten Mal Fliesen aus der Tischmitte nimmt, erhält automatisch auch den Startspielerstein, der auf die untere Leiste des Spielertableaus Different Forms Of Gambling werden muss und am Ende Minuspunkte bringen kann. Fangen wir beim Cover an. In der Mitte anfangen, auf 2 gleiche Steine gehen und sich Optionen so lange wie möglich offen halten, damit die Nachbarn einen nicht ärgern können. Das optisch und haptisch ansprechende Material stützt das Spielkonzept perfekt. Für "Zwischendurch" gerne, als "Abendfüller" James Duckworth mich nicht geeignet.

Ein Spieler wird der Startspieler und nimmt sich den Startspielermarker und den Stoffbeutel. Dann legt er auf jedes Ablageplättchen vier zufällig aus dem Stoffbeutel gezogene Fliesen.

Spielablauf Das Spiel gliedert sich in zwei Phasen. In der ersten Phase nehmen sich die Spieler alle Fliesen von den Ablageplättchen und legen sie taktisch klug auf ihre Spielerablagen.

In der zweiten Phase wird dann eine Fliese von jeder fertigen Reihe auf die Mosaikwand verschoben und die Punkte an die Spieler vergeben.

Dann füllt man wieder die Ablageplättchen mit je vier Fliesen auf und die nächste Runde wird gespielt. Dann nimmt er von einer beliebigen Ablage alle Fliesen einer Farbe zu sich.

Die Fliesen, die er nicht genommen hat, werden in die Mitte des Tisches verschoben. Sobald die ersten Fliesen in der Mitte des Tisches liegen, kann man auch alle Fliesen einer Farbe aus der Mitte nehmen.

Allerdings muss der erste Spieler, der dies tut, auch den Startspielermarker nehmen und auf die -1 seiner Bodenleiste legen. Er ist in der nächsten Runde zwar Startspieler, hat aber schon einen Minuspunkt kassiert.

Nun muss man die genommenen Fliesen nach folgenden Regeln bei sich ablegen: Es gibt fünf Reihen. Die erste Reihe hat eine Ablagefläche, die zweite zwei, usw.

Nachdem man seine Fliesen angelegt hat, ist sofort der nächste Spieler im Uhrzeigersinn an der Reihe. Sobald alle Fliesen von den Ablageplättchen und aus der Tischmitte genommen wurden, ist die erste Phase vorbei.

Die Bodenleiste Dort kommt neben dem Startspielermarker auch jede Fliese hin, die man nicht verbauen kann. Diese legt man von links nach rechts an.

Am Ende der Runde geben diese Fliesen dann Minuspunkte. Phase - Verschieben und Wertung In dieser Phase verschieben die Spieler immer die rechte Fliese jeder vollständigen Reihe auf das entsprechende Feld im Mosaik und werten diese.

Liegt die Fliese alleine, so gibt es sofort einen Punkt. Sobald zwei Fliesen horizontal oder vertikal aneinander liegen, gibt es zwei Punkte.

Es werden die Punkte dabei immer in alle Richtungen gewertet. Hat man also zwei Fliesen nebeneinander, gibt es zwei Punkte. Hat man auch noch eine Fliese darunter, so gibt es vier Punkte, da jede Fliese für jede Richtung wieder mitgezählt wird.

Dann nimmt man die restlichen Fliesen dieser Reihen und legt sie in den Spielschachteldeckel. Sobald die Fliesen aus dem Stoffbeutel ausgehen, füllt man diese dann wieder von dem Deckel in den Stoffbeutel.

Alle Fliesen in Reihen, die nicht komplett sind, bleiben einfach auf der Spielerablage liegen. Man kann diese dann in einer späteren Runde fertigstellen.

Von den erspielten Punkten zieht man dann die Minuspunkte durch die Fliesen und den Startspielermarker in der Bodenleiste ab.

Nun wird die nächste Runde gespielt. Spielende Das Spiel endet, sobald es einem Spieler in Phase 2 gelingt, fünf Fliesen in einer horizontalen Reihe zu platzieren.

Dies kann frühestens nach der fünften Runde passieren. Dann gibt es erst noch die normale Wertung für alle Spieler und dann folgt die Endwertung.

Hier gibt es nochmal Punkte für folgende Dinge: - 2 Punkte für jede horizontale Reihe die fertig geworden ist. Wer dann die meisten Punkte erspielt hat, gewinnt das Spiel.

Kleines Fazit Azul ist ein wirklich geniales Taktikspiel geworden. Natürlich sollte man vor allem schauen, dass man für sich günstige Fliesen bekommt.

Aber dabei sollte man immer auch die anderen Spieler beobachten. Wenn einer dringend noch eine bestimmte Farbe braucht, dann klaut man sie ihm einfach.

Oder man nimmt die Fliesen so, dass die anderen Spieler Fliesen nehmen müssen, die sie nicht verbauen können. Das gibt ordentlich Minuspunkte auf der Bodenleiste.

So baut man nicht nur stur bei sich selbst, sondern kann auch die anderen Spieler ein bisschen beeinflussen. Auch das Spielmaterial ist sehr wertig geworden, vor allem die dicken Plastikfliesen fassen sich gut an.

Ein abstraktes Legespiel, das sich durch sehr schönes Spielmaterial abhebt. Die Regeln sind sehr überschaubar und sind bereits nach dem 2.

Zug geläufig. Durch den interessanten Auswahlmechanismus sollten man stets die Mitspieler im Auge behalten. So gibt es oftmals den Konflikt, ob ich meine Mitspieler die Spielsteine nicht gönne oder doch lieber für meine Auslage sammel.

Zudem sollte auch immer bedacht werden, welche Punkte ich dann beim verbauen erzielen kann, denn leider erhalte ich mit unter Spielsteine die ich nicht gebrauchen kann und nicht verbaute Spielsteine bringen Minuspunkte, also ein ständiges abwägen.

Für Kennerspieler, mit dem Bewusstsein das es kein Strategiespiel, hat es auch seinen Spielreiz. Andreas hat Azul - Spiel des Jahres klassifiziert.

Also, ich bin überzeugt. Mein einziger ansatzweiser Kritikpunkt wäre, dass sich im Spiel zu zweit nach ein paar Partien doch eine gewisse Monotonie einzuschleichen schien weil es zu zweit in meinen Augen auch besser planbar ist als mit mehreren Mitspielern , aber an diesem Punkt springt dann die Variante mit der Tableau-Rückseite ein und fügt dem Spiel wieder einen interessanten Aspekt hinzu.

Als persönlichen Tipp würde ich noch jedem zur Promo aus der DSP Goodie-Box raten; diese passt sich perfekt ins Spiel ein und bringt weitere Abwechslung ohne die Spielbalance auszuhebeln.

Ein Spiel des Jahres, das wirklich in der Lage ist, alle an einen Tisch zu bringen. Retrieved December 28, Twin Falls Times-News.

Dice Tower. Retrieved November 16, Le Telegramme. American Mensa's Mind Games. The Opinionated Gamers. The Cardboard Republic.

Statt sich in einer Manufaktur zu bedienen, kann der Spieler auch jederzeit alle Fliesen einer Farbe aus der Mitte nehmen. Für sie gelten die gleichen Regeln wie für die der Manufakturen.

Der erste Spieler, der das macht, muss das Startspielerplättchen aus der Mitte nehmen und als Minuspunkt auf seine Bodenleiste legen.

Wurden sämtliche Fliesen vergeben, endet die laufende Runde. Nun kontrolliert jeder Spieler seine Reihen von oben nach unten.

Bei jeder komplett gefüllten Reihe wandert der vorderste Stein auf seinen farblich passenden Platz auf der Fliesenwand rechts.

Die restlichen Steine dieser Reihe werden entfernt und beiseite gelegt. Eine einzelne so positionierte Fliese auf der Wand bringt 1 Punkt. Werden weitere Fliesen aus anderen Reihen auf die Wand geschoben, so bringen sie dann immer so viele Punkte, wie sie mit anderen Fliesen waagrecht und senkrecht verbunden sind.

Maximal sind mit einer einzigen Fliese 5 Punkte waagrecht und 5 Punkte senkrecht möglich. Die Fliesen der Bodenreihe werden dann von der Spielertafel genommen.

Reihen, die nicht komplett gefüllt wurden, werden nicht gewertet. Die Fliesen bleiben für die nächste Runde liegen. Für die nächste Runde werden die Manufakturen wieder jeweils mit 4 neuen Fliesen belegt, und die Runde beginnt beim neuen Startspieler, der das Startspielerplättchen nun wieder in die Mitte legt.

Aber das ist bei vielen Spielen so und Schach kritisiert man deswegen ja auch nicht. Wir haben jedenfalls die Erfahrung gemacht, dass man Azul immer wieder spielen will.

Dennoch bietet es Herausforderungen, verschiedene Strategien und eine Menge Taktik. Azul bekommt von mir eine klare Kaufempfehlung.

Was ist Azul? Die portugiesischen Fliesen haben charakteristische Muster und sind recht farbenfroh, was man im Spiel dann auch sieht.

Azul hat nicht viel Spielmaterial, aber das ist toll — Azul Review. Das Thema ist ganz nett und die farblichen Spielsteine passen gut dazu, dennoch wirkt das Thema sehr aufgesetzt und es spielt im Spiel selbst keine Rolle.

Fangen wir beim Cover an. Man sieht darauf ein Muster aus diesen Fliesen und das ist sowohl von den Farben, als auch vom Gesamteindruck sehr schön.

Es ist derzeit eines meiner Lieblings-Cover. Die Anleitung selbst ist nicht ganz so farbenfroh. Dafür werden die Regeln sehr gut erklärt, wie ich finde.

Wir konnten sehr schnell losspielen und auch neue Mitspieler sind sehr schnell drin. Farblich wieder etwas ansprechender sind die 4 Spieler-Tableaus.

Diese sind recht einfach gehalten, aber passend. Am oberen Ende findet sich ein Punkte-Track, während sich darunter die Ablageflächen für die Fliesen befinden.

Ebenfalls enthalten ist eine kleine Hilfe für die Punktewertung am Schluss. Übrigens hat das Spieler-Tableau 2 Seiten.

Auf der Rückseite gibt es eine Variante für alle, die die Vorderseite schon häufig gespielt haben. Zudem gibt es 4 kleine schwarze Würfel, mit der die Spieler ihre Punktezahl auf dem Tableau markieren.

Manch einer hat kritisiert, dass dieser verrutschen würde, was bei uns aber so gut wie nie vorkommt. Kommen wir nun zum Highlight von Azul.

Diese haben eine schöne Qualität und sind aus einem wertig wirkenden Kunststoff. Nimmt man die Steine in die Hand, ist das ein sehr gutes haptisches Gefühl.

Zudem finden sich 9 sogenannte Manufakturplättchen aus Pappe in der Box. Das sind einfach runde Plättchen, auf die später jeweils 4 Steine kommen.

Die Steine gibt es auf den Manufakturplättchen — Azul Review. Zudem habe ich in meiner Version noch ein kleines Startspieler-Plättchen aus Pappe, was aber mittlerweile auch aus dem Material der Spielsteine besteht.

Und nun geht bei Azul der Kampf um die Punkte innerhalb drei Phasen los. Auf jedes Manufakturplättchen legen wir vier zufällig gezogenen Fliesen.

In der Musterphase hat man dann abwechselnd die Wahlmöglichkeit, entweder alle Fliesen genau einer Farbe von genau einem der Manufakturplättchen zu nehmen und den Rest in die Tischmitte zu schieben.

Oder man nimmt sich alle Fliesen genau einer Farbe aus der Tischmitte und, sollte man dabei der erste Spieler der Runde seint, erhält man zusätzlich den Startspielermarker dazu.

Die Fliesen legt man dann von links nach rechts auf leere Felder einer Musterreihe auf seinem Tableau. Sollten schon Fliesen in einer Reihe liegen, darf man nur Fliesen derselben Farbe dazu legen.

Hat man dabei mehr genommen, als die Reihe hergibt, muss man die restlichen Fliesen in die Bodenreihe legen, die am Ende negativ zu Buche schlägt.

Später darf man niemals eine gleichfarbige Fliese in eine Reihe legen, in der schon die gleiche Farbe horizontal an der Wand hängt.

Wenn es dann also nicht passen sollte - ab in die Bodenreihe damit. Die Fliesungsphase von Azul dient dann zum Abräumen der gelegten Fliesen.

Man geht die Musterreihen von oben nach unten durch und sollte die Reihe komplett sein, legt man die Fliese an die Wand zur passenden Farbe und heimst die Punkte dafür ein.

Der Rest der Reihe wird weggelegt.

So when an abstract board game comes along and wins the coveted Spiel des Jahres (Game of the Year) award, people take notice. Such is the case with Azul by Plan B Games and Next Move Games. To be fair, Azul does have a theme tied to it: Players are tile laying artists decorating the walls of the Royal Palace of Evora, Portugal. Azul is a tile drafting game where players attempt to build the most aesthetically pleasing pattern on the walls of the royal palace. The game is rooted in the historical use of azulejos, tin-glazed ceramic tiles, in Portugal during the reign of King Manuel I. Ich glaube, ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich behaupte, das Spiel gehört zu den ganz engen Favoriten für die Auszeichnung Spiel des Jahres Wenn es ein perfektes Spiel für Viel- und Familienspieler gibt, sind wir hier ganz dicht dran. Leicht zu erklären und zu verstehen und dabei aber auch nicht trivial - das ist Azul. Ingo: Abstrakte Spiele haben es im Familienspielebereich oftmals schwerer als Spiele mit einer echten Spielstory. "Azul" ist ein solches abstraktes Spiel (ja, es gibt schon eine Hintergrundgeschichte, aber die ist im Spiel unwichtig). sanctuaryofenlightenment.com-Erklärvideo zum Brettspiel "Azul" (Plan B Games / Next Move Games, ). Testbericht: sanctuaryofenlightenment.com
Azul Spiel Bewertung Die aufgenommenen Fliesen legt der Spieler in eine (!) der 5 Reihen (links) seiner Spieltafel. Dabei gilt es zu beachten, dass eine Reihe zwar nicht in einem Zug. Die einfachen und eleganten Regeln machen es zu einem sehr guten Spiel für Nichtspieler. Aber auch Vielspieler haben an diesem Brettspiel. Azul - Spiel des Jahres im Test durch unsere Kunden. Lesen Sie hier Kundenmeinungen zu Azul - Spiel des Jahres - Stand vom Einer der Gründe warum selbst ich, bekannt als ehemaliger Azul-Verweigerer, mich diesem Spiel hier widme. Das Legespiel mit den haptisch. 6/5/ · Offensichtlich kann es das, denn Azul wurde für das Spiel des Jahres nominiert und wird den Preis meiner Meinung nach auch gewinnen. Warum mich das relativ einfache Spielprinzip so begeistert und wie es genau funktioniert, erfahrt ihr im folgenden Review. Eine eigene Bewertung für Azul - Spiel des Jahres schreiben. Doris S. schrieb am Wir haben es zu viert gespielt. Runde für Runde kann man wählen, welche "Fliesenfabrik" man sich aussuchen kann um an sein Material zu kommen. Es gibt 5 verschiedene Farben die in 5 verschiedenen Reihen je einmal vorkommen darf. Azul is an abstract strategy board game designed by Michael Kiesling and released by Plan B Games in Based on Portuguese tiles called azulejos, in Azul players collect sets of similarly colored tiles which they place on their player board. When a row is filled, one of the tiles is moved into a square pattern on the right side of the player board, where it garners points depending on Designer(s): Michael Kiesling.
Azul Spiel Bewertung

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

3 Gedanken zu “Azul Spiel Bewertung”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.